... über ein Denkmal hinter einer Absperrung ...

 

 

Die Selbert-Statue: Erst vor drei Monaten hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Statue von Elisabeth Selbert eingeweiht. Mittlerweile sieht das Denkmal, das an die Kasseler Mutter des Grundgesetzes erinnert, etwas anders aus. Witzbolde haben der Skulptur auf dem Scheidemannplatz eine Corona-Maske aufgezogen. Zudem ist Selbert nun von einem rot-weißen Absperrzaun umgeben. Manche meinen, das alles sei ein Symbol für den Zustand des Landes, das im Kampf gegen die Pandemie und den Klimawandel ja auch noch etwas unfertig ist. In Wirklichkeit ist es ganz anders. Kurz vor Weihnachten ging im Rathaus der Hinweis ein, dass die Statue wackele, wie eine Sprecherin auf Anfrage mitteilt. Damit Elisabeth Selbert nicht umkippt, sicherten Mitarbeiter des Bauhofs die Statue ab. Die Befestigung des Denkmals werde kurzfristig von einer Firma überprüft. Bald könnte es also heißen: Freiheit für Elisabeth Selbert.

 

 

Quellenangabe: Hessische Allgemeine (Kassel-Mitte) vom 29.12.2021, Seite 12


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top