Sie pflanzten die erste Eiche

Amerikanische Frauen gründeten vor 100 Jahren die Internationalen Soroptimistinnen

 

Kassel – 100 Jahre ist es her, dass amerikanische berufstätige Frauen aus Los Angeles sich zusammenschlossen, um für Gleichberechtigung ihrer Geschlechtsgenossinnen zu kämpfen. Neben Bildung hatten diese Pionierinnen bereits den Umweltschutz im Auge, ihr erstes Projekt war die erfolgreiche Rettung des Küstenmammutbaums „Redwood“ -– nachdem sie 1921 die internationale Organisation Soroptimist International (SI) gegründet hatten.

Jetzt begingen die drei Kasseler Clubs Kassel-Kurhessen Waldeck, Bad-Wilhelmshöhe und Elisabeth Selbert das 100-jährige Bestehen gemeinsam mit ihren Clubschwestern aus Göttingen. Am Gasthaus Grimmhütte hatten sie zu einer stimmungsvollen Feier in freier Natur eingeladen, den Auftakt bildete der Start eines besonderen Projekts – eine Baumpflanzaktion in Kooperation mit Hessenforst. Dafür setzten die Frauen die erste Eiche für die Aufforstung der historischen Eichenallee nördlich der Grimmhütte. So soll der einstige Reiterweg aus dem 19./20. Jahrhundert, der bis hinunter ins Ahnatal führt, wieder hergestellt werden.

„Diese kulturhistorische Pflanzung mitaufzubauen ist uns ein Herzensanliegen“, sagte Club-Vertreterin Julia Dummer. Solche Bäume seien wichtig für Artenvielfalt, die Kronen böten Lebensraum für Insekten. „Wir knüpfen mit dieser Pflanzung an die Tradition unserer Gründungsschwestern an“, hieß es weiter. Für 6000 Euro finanzieren die Clubs das Projekt.

„Heute setzen wir diese Eiche für die nächsten hundert Jahre“, eröffnete anschließend Clubvertreterin Dagmar Biel die Jubiläumsfeier im Wald. Es gehe um den Schutz des Waldes als Lebensraum. „Der Einsatz für Umwelt und Nachhaltigkeit, aber immer noch Engagement für Gleichberechtigung und Bildung für Frauen ist auch nach 100 Jahren noch aktuell“, hieß es weiter. Nach wie vor müssten Rechte und Führungspositionen erkämpft werden.

Bei einer stimmungsvollen Kerzenzeremonie verbanden sich die Gastgeberinnen in Gedanken mit ihren Club-Schwestern in der ganzen Welt, Europas, Deutschlands und aller lokalen Clubs. Die Hornbläser „Cornissimo Cassel“ des Staatstheaters Kassel sorgten anschließend für fröhliche Stimmung bei munterem Beisammensein.

 

HNA 7. Oktober 2021 Sabine Oschmann


YouTubeFacebookTwitterInstagramPodcast
Top